Quartett startet mit Profis in die Vorbereitung

Foto: Fußballtraining © planet_fox auf Pixabay
Foto: Fußballtraining © planet_fox auf Pixabay

 
 
 

(lifePR) ( Freiburg, ). Vier Spieler aus dem Kader der Zweiten Mannschaft werden die Vorbereitung zur Saison 2020/2021 mit dem Bundesliga-Team bestreiten.

Neu beim Sport-Club ist Kiliann Sildillia. Der 18-jährige Rechtsverteidiger kommt vom FC Metz B und stand auch bereits im Aufgebot der Profimannschaft der Lothringer. Sildillia bestritt für die französische U16 und U17-Auswahl bisher acht Länderspiele und ist aktueller U18-Nationalspieler.

„Es freut uns sehr, dass sich Kiliann für den Weg beim SC Freiburg entschieden hat“, sagt Sportdirektor Klemens Hartenbach. „Er ist in der Defensive sehr flexibel einsetzbar. Wir werden ihm die notwendige Zeit zur Eingewöhnung und für seine sportliche und persönliche Entwicklung geben.“

Offensivspieler Carlo Boukhalfa war bereits dreimal mit den SC-Profis im Trainingslager. Der 21-Jährige ist seit 2012 im Verein, bestritt in der vergangenen Saison 23 Spiele für die Zweite Mannschaft und erzielte dabei sechs Tore.

Aus der U19 stoßen Noah Weißhaupt und Kevin Schade, beide 18 Jahre alt, zur Trainingsgruppe der Profis. Weißhaupt kam bereits in der U12 in die Freiburger Fußballschule, Schade wechselte 2018 von Energie Cottbus zum Sport-Club. Beide Angreifer sind aktuelle U19-Nationalspieler.

Klemens Hartenbach: „Alle Jungs haben sich durch konstant gute Trainings- und Spielleistungen in den Fokus gespielt, das ist die Grundvoraussetzung. Sie sollen jetzt behutsam an die nächste Stufe herangeführt werden. Es ist sehr erfreulich zu sehen, wie die Arbeit in der Freiburger Fußballschule Früchte trägt. Für die jungen Spieler beginnt jetzt die Zeit der Beharrlichkeit, der Stabilität und vor allem der Geduld.“

Der Start der Vorbereitung auf die Bundesligasaison 2020/2021 ist noch offen.