Timo Glock sieht in Vettels Ferrari-Aus Drama für deutschen Motorsport

Foto: Sebastian Vettel (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Sebastian Vettel (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Gottlieben (dts Nachrichtenagentur) – Der ehemalige Formel-1-Pilot Timo Glock sieht den Abschied von Ex-Weltmeister Sebastian Vettel bei Ferrari mit großer Sorge. „Das wäre ein Drama für die Formel-1-Fans in Deutschland, wenn es gar keinen deutschen Fahrer mehr gäbe“, sagte der frühere Toyota-Fahrer der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Glock, der 91 Rennen in der Formel 1 bestritt, fürchtet Einbußen für den Stellenwert des Motorsports in Deutschland.

„Wenn wir gar keinen Deutschen mehr hätten, wäre das natürlich für die TV-Zeiten deutlich schwerer, weil man keinen Star mehr hat, über den man berichten kann“, so der frühere Formel-1-Pilot weiter. Er kann sich aber auch einen spektakulären Tausch mit Serienmeister Mercedes vorstellen: „Spannend wird, was Lewis Hamilton und Valtteri Bottas angeht, ob man Sebastian Vettel vielleicht einmal in Silber sieht und Lewis Hamilton in Rot. Das wäre mit Sicherheit sehr, sehr interessant“, sagte Glock der „Rheinischen Post“.

Er traut einem jungen deutschen Fahrer den Sprung in die Formel 1 aber in jedem Fall zu. „Natürlich ist da noch der eine oder andere im Hintergrund, wie Mick Schumacher, den man ganz oben auf der Liste haben muss als nächsten Deutschen, der da kommen kann“, so der ehemalige Formel-1-Pilot weiter. Der Sohn von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher fährt seit vergangenem Jahr in der Formel 2 und ist Testfahrer bei der Scuderia.