Mark Uth: Nominierung für Nationalmannschaft war außergewöhnlich

Foto: Fußballfan der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Fußballfan der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Gelsenkirchen (dts Nachrichtenagentur) – Der beim FC Schalke 04 unter Vertrag stehenden Stürmer Mark Uth hat seine erste Nominierung für die Nationalmannschaft im vergangenen Jahr als „außergewöhnlich“ beschrieben. Er sei sehr glücklich gewesen, sagte der Fußballer dem Portalen Spox und „Goal“. Nach dem Training habe er einen Anruf in Abwesenheit gehabt.

„Dann habe ich zurückgerufen und am anderen Ende war Jogi Löw.“ Der Zeitpunkt sei für viele bestimmt überraschend gewesen, so Uth. „Joachim Löw war aber nie jemand, der sich an den Erwartungen der Öffentlichkeit orientiert hat.“

Seine erste Saison bei Schalke fasste er mit den Worten „unter meinen Möglichkeiten“ zusammen, die Mannschaftsleistung sei verbesserungswürdig gewesen. Uth war zur Saison 2018/19 von der TSG 1899 Hoffenheim zum FC Schalke 04 gewechselt. Nach einer Adduktorenverletzung musste er allerdings für mehrere Monate pausieren.