2. Bundesliga: Bielefeld mit Last-Minute-Ausgleich

Foto: Fußbälle (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Fußbälle (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Bielefeld (dts Nachrichtenagentur) – Zum Abschluss des ersten Spieltages der zweiten Liga haben sich Arminia Bielefeld und St. Pauli mit einem 1:1-Unentschieden getrennt. Ein Tag vor dem Spiel in Bielefeld sorgte Pauli-Trainer Jos Luhukay mit einem Rundumschlag gegen den eigenen Verein, dem er unter anderem ein Mentalitätsproblem attestierte, für Aufsehen. Seine Mannschaft zeigte zumindest in der ersten Halbzeit die passende Reaktion und setzte auf ein schnelles Umschaltspiel.

So auch beim 1:0, das durch einen Steilpass von Möller Daehli seinen Ursprung und durch den eiskalten Abschluss vom Debütanten Conteh seine Vollendung fand. Nach der Pause kamen die Bielefelder sichtbar angestachelt aus der Kabine und diktierten mit ihrem Powerplay das Spiel, St. Pauli lauerte weiterhin auf Konter. In der 74. Spielminute nahm Schiedsrichter Dankert nach Videobeweis einen umstrittenen Handelfmeter für die Bielefelder zurück.

Im Anschluss warfen die Bielefelder alles nach vorne, St. Pauli beschränkte sich nur noch aufs Verteidigen. Doch Manuel Prietls wuchtiger Kopfball in der 90. Spielminute sorgte für das verdiente Unentschieden.