Helga Cup 2019: Das weltweit größte Segelfest der Frauen geht in die zweite Runde

Foto: Frauen beim Segeln © skeeze auf Pixabay
Foto: Frauen beim Segeln © skeeze auf Pixabay

 
 
 

(lifePR) ( Hamburg, Juni 2019 ) Norddeutscher Regatta Verein. Die weltgrößte Frauenregatta startet in die zweite Runde. Mit dabei: Über 360 Frauen in 84 Teams, viele Sponsoren, die Stadt Hamburg als Active City und eine ganz besonders gute, gemeinschaftliche Laune, die das Segeln, das Regattieren und das Beisammensein in einen ungewöhnlichen neuen Rahmen setzt. Vom 14. bis 16 Juni kämpfen die rein weiblichen Crews auf gestellten J70 – sehr agilen Regattabooten – im Modus jede gegen jede um die besten Plätze. Am Ende segeln die schnellsten acht Teams ein Finale direkt vor dem Steg des NRV. Der Helga Cup wird am Abend des 14. Juni im Norddeutschen Regatta Verein von Senator Andy Grote offiziell eröffnet.

Die zweite Auflage der Frauenregatta Helga Cup startet als großes Segelevent mit einigen Neuerungen im Gepäck. Die Rennen des Helga Cup werden erstmals via Livetracking und Livestreaming im Internet von überall unmittelbar zu verfolgen sein. Mit der Direktübertragung bringen die Organisatoren des Cups das Segeln vom Wasser zu den Zuschauern. »Wir wollen segelnde Frauen sichtbar machen und das im schönsten Segelstadion der Welt. Rund um die Alster kann man die Regatta hautnah miterleben, via Livestreaming kommt man dem Geschehen aber noch mal richtig nah, dann sitzt man -sozusagen- ‚in der ersten Reihe‘, selbst wenn man nicht in Hamburg ist«, erläutert Sven Jürgensen, Initiator des Cups den neuen Live-Ansatz. „Nicht aus Hamburg“ werden diesmal viele Zuseher sein, denn im Vergleich zur Erstauflage im vergangenen Jahr, segeln überhaupt mehr Teams und darunter auch deutlich mehr internationale Teams mit.

Der Helga Cup lebt von einem ganz besonderen Groove und von einer einzigartigen Laune, die die Mitwirkenden fast schon als ‚hochinfektiös‘ empfinden. Dank dieser Power und Leidenschaft, die der Helga Cup transportiert, hat das NRV Team ein großes Partnernetzwerk geschaffen, das aus dem Helga Cup mehr als nur eine Regatta macht. Der Helga Cup hat sich als Top Ten Event der Stadt Hamburg bereits in seinem zweiten Jahr zu einem großen Ereignis gemausert, das auch über die Segelszene hinaus seine Kreise zieht. Neben unterstützenden Segelclubs gibt es beispielsweise eine Partnerschaft mit dem Ruderclub RG Hansa und Medienpartnerschaften mit dem NDR, der Zeitschrift Yacht und dem Sportmagazin sporting hamburg.

Der besondere Rahmen des Helga Cups spiegelt sich ebenso in der offiziellen Eröffnungsfeier am Abend des ersten Wettkampftages: Senator Andy Grote persönlich eröffnet die Regatta. Dabei sind zudem Dr. Michael Beckereit von der Zukunftskommission Sport, Sven Jürgensen als Helga Cup Initiator, Klaus Lahme und Volker Ernst vom Norddeutschen Regattaverein, aber eben auch Sandra Reichel vom ATP Traditionsturnier Hamburg Open, die exklusive Eintrittskarten für das Tennisturnier gestiftet hat. Eine weitere Besonderheit: der Helga Cup hat ein eigenes Lied. Frank Schönfeld stellt das von ihm kreierten Lied an eben diesem Eröffnungsabend erstmals der Öffentlichkeit vor.

Bis Sonntag, 16. Juni segeln dann die Teams auf gestellten J70 Regattabooten sehr kurze Rennen von etwa 10-12 Minuten Länge, alle zwei bis drei Rennen werden die Boote getauscht. Dabei ist richtig was los auf dem Wasser, denn der Cup wird in Flotten zeitgleich auf drei Bahnen gesegelt. Die Teams sammeln in möglichst vielen Rennen möglichst wenig Punkte. Am Ende segeln die besten acht Crews in einem packenden Finale den Sieg aus. Der Siegercrew winken vier extra für den Cup gefertigte Uhren aus dem Hause Mühle-Glashütte.

Aber nicht nur das schnellste Segeln wird belohnt, sondern auch das ‚mittigste‘ Segeln: mit einem Segelwochenende an der Schlei, gestiftet von der Mittelmann’s Werft. Für die beste Ausdauer gibt es ein Concept2 Rudergerät und die beste Medienarbeit wird mit dem Medienpreis gewürdigt.

Die Siegerehrung wird voraussichtlich am Sonntag gegen 15/15. 30 Uhr sein.

Links zum Livetracking & Livestreaming

Live Tracking Helga Cup 14.-16.6.2019

14.-16. Juni: SAP-Live-Tracking: helgacup2019.sapsailing.com

Helga Cup Livestream 14./15./16.6.2019

  1. Juni – offizielle Eröffnung: youtu.be/_elaGETaisE – Livestream ab ca. 20 Uhr
  2. Juni: www.youtube.com/watch?v=tBT1EVMkgmc – Livestream 12-16 Uhr
  3. Juni: www.youtube.com/watch?v=uVFD92ZG0es – Livestream 12-16 Uhrr

Weitere Infos zu Zeitplan und Ablauf gibt es als pdf auf www.helgacup.de

Über den Helga Cup: Der Helga Cup ist von Sven Jürgensen, dem Norddeutschen Regatta Verein und dem Helga Cup Team 2018 ins Leben gerufen worden und etablierte sich aus dem Stand als größte Frauenregatta weltweit. Über 260 Seglerinnen jeglichen Alters, aus unterschiedlichen Bootsklassen kommend und mit verschiedenen seglerischen Vorkenntnissen gewappnet waren im ersten Jahr auf der Alster inmitten der Stadt Hamburg an den Start gegangen. Schon mit Ende der Regatta lagen die ersten Meldungen für das kommende Jahr vor und viele Teams quer durch Deutschland und quer durch alle Segelbereiche bewarben sich seither um die begehrten Startplätze. Zum Helga Cup 2019 gehen knapp 90 Frauenteams aus dem gesamten Bundesgebiet, aber auch aus der ganzen Welt an den Start. Um auch gleich zu Beginn den Nachwuchs zu fördern, wird am 16. Juni vor dem Finalrennen der Helga Cups zusätzlich ein „Helga Opti- Cup“ nur für Mädchen stattfinden. Aber: Wenn auch der Helga Cup 2019 größer und umfassender wird, so soll er unbedingt das bleiben, was er 2018 war – eine bunte, rührige und extrem positive Segelveranstaltung für Jederfrau mit ganz viel guter Laune und sympathischen Groove.