FC Bayern kauft Atlético-Verteidiger für Rekord-Ablöse

Foto: Fans des FC Bayern München (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Fans des FC Bayern München (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

München (dts Nachrichtenagentur) – Der FC Bayern München hat den Verteidiger von Atlético Madrid, Theo Hernández, für die festgeschriebene Rekord-Ablösesumme von 80 Millionen Euro gekauft. Hernandez erhalte einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2024, teilte der Verein am Mittwoch mit. „Ich bin sehr glücklich, dass wir in Lucas Hernández einen der besten Defensivspieler der Welt und Weltmeister verpflichten konnten“, sagte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Hernández könne sowohl „in der Innenverteidigung als auch auf der linken Abwehrseite eingesetzt werden“. Zudem werde Hernandez „unsere Tradition herausragender französischer Spieler fortschreiben und unsere Mannschaft verstärken“, so Bayerns Sportdirektor weiter. Da bei der sportmedizinischen Untersuchung eine Schädigung des Innenbandes im rechten Knie festgestellt worden sei, „wird Hernández in Absprache mit Atlético noch heute operiert werden“, teilte der FC Bayern München weiter mit.

„Lucas Hernández wird nach meiner Erfahrung dem FC Bayern aber zum Bundesligastart 2019/20 zur Verfügung stehen“, sagte der Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.