Borussia will Revanche in Grenzau – Tischtennis Bundesliga

Foto: Tischtennis © Pixabay.com.
Foto: Tischtennis © Pixabay.com.

 
 
 

(lifePR) (Düsseldorf, Februar 2019) Am 18. Spieltag der Tischtennis Bundesliga ist Borussia Düsseldorf am Sonntag (15 Uhr) zu Gast beim TTC Zugbrücke Grenzau. Nur 21 Stunden nach dem Beginn der Partie gegen Ochsenhausen im Münchener Audi Dome steht damit die zweite wichtige Aufgabe für den Rekordmeister an diesem Wochenende auf dem Programm.

Nur gut eine Stunde nach dem Ende des Highlights in der bayerischen Hauptstadt setzt sich der Mannschaftsbus der Düsseldorfer wieder in Bewegung, um am späten Abend zumindest einen Teil der Strecke in Richtung Westerwald zurückzulegen. Am Sonntagnachmittag will das Team von Trainer Danny Heister dann Revanche für die im Hinspiel erlittene 1:3-Niederlage nehmen, bei der der Niederländer selbst noch einmal zum Schläger greifen musste, da Timo Boll wegen einer Verpflichtung in China und Kristian Karlsson wegen der parallel ausgetragenen Swedish Open der Mannschaft nicht zur Verfügung standen. Auch dieses Mal wird Boll gegen den früheren Erfolgsclub nicht spielen, Karlsson, Omar Assar und Anton Källberg genießen das Vertrauen ihres Coachs und sollen es richten.

„Das waren zwei Minuspunkte, die uns zu der Zeit richtig weh getan haben“, so Heister. „Jetzt sind wir grundsätzlich besser drauf. Allerdings haben wir uns in dieser Woche etwas gezielter auf das Duell mit Ochsenhausen vorbereitet. Dazu kommt das wirklich anstrengende Wochenende mit vielen Terminen und reisen. Dennoch nehmen wir Grenzau sehr ernst und dürfen die Mannschaft nicht unterschätzen.“ Die Westerwälder belegen derzeit den neunten Tabellenplatz und konnten in der Rückrunde bislang nur das Duell mit Schlusslicht Jülich für sich entscheiden.

„Natürlich wird das für unsere Jungs ein hartes Wochenende“, so Manager Andreas Preuß. „Aber jeder weiß, dass es jetzt in der Schlussphase um jeden Punkt geht und wir um die Tabellenplätze eins und zwei kämpfen. Das Spiel in München vor großer Kulisse und die Chance auf eine gute Ausgangsposition für die Play-offs sind für alle Motivation genug.“

Die Partie wird als Livestream im Internet auf tischtennis-deutschland.tv sowie auf tv.borussia-duesseldorf.de gezeigt.

Das Spiel im Überblick:

Tischtennis Bundesliga, 18. Spieltag
TTC Zugbrücke Grenzau – Borussia Düsseldorf
Sonntag, 24. Februar 2019, 15:00 Uhr
Zugbrückenhalle Grenzau, Brexbachstraße 11-17, 56203 Höhr-Grenzhausen

Aufstellung Grenzau
Kirill Gerassimenko (Nationalität: KAZ/Alter: 22/Weltrangliste: 51)
Anders Lind (DEN/20/93)
Mihai Bobocica (ITA/32/80)
Marcelo Aguirre (ITA/26/84)
Trainer: Dirk Wagner

Aufstellung Düsseldorf
Kristian Karlsson (SWE/27/30)
Omar Assar (EGY/27/44)
Anton Källberg (SWE/21/123)
Trainer: Dirk Wagner