Deutschland wird bei Handball-WM Vierter

Foto: Handball im Tor © Pixabay.com.
Foto: Handball im Tor © Pixabay.com.

 
 
 

Herning (dts Nachrichtenagentur) – Bei der Handball-WM in Deutschland und Dänemark hat die DHB-Auswahl den vierten Platz belegt. Die Mannschaft von Trainer Christian Prokop verlor am Sonntagnachmittag im dänischen Herning mit 25:26 gegen Rekordweltmeister Frankreich. Zur Pause lag das deutsche Team noch 13:9 vorne.

Dabei hatte die DHB-Auswahl sogar einige Chancen liegen gelassen. Nach einer zwischenzeitlichen 9:6-Führung konnten die Franzosen die Partie zunächst wieder ausgleichen, bevor die Deutschen wieder klar in Führung gingen. In der zweiten Halbzeit kam Frankreich besser in die Partie – der erneute Ausgleich fiel in der 37. Minute.

Kurz darauf ging der Rekordweltmeister in Führung. Im Anschluss konnte sich keines der Teams absetzen, sodass die Entscheidung für Frankreich erst mit einem Treffer in der letzten Sekunde der Partie fiel. In der Vorrunde des Turniers hatten sich Deutschland und Frankreich noch mit einem 25:25-Unentschieden getrennt.

Am Abend traf Co-Gastgeber Dänemark im Finale auf die Norweger, welche die deutsche Auswahl im Halbfinale bezwungen hatten und gewannen mit 31:22.