Magnus Carlsen bleibt Schach-Weltmeister

Foto: Schach © Schach Pixabay.com
Foto: Schach © Schach Pixabay.com

 
 
 

London (dts Nachrichtenagentur) – Magnus Carlsen bleibt Schach-Weltmeister. Beim Finale in London setzte sich der Norweger am Mittwoch gegen den US-Amerikaner Fabiano Caruana durch. Carlsen und Caruana hatten zuvor bereits zwölf Duelle gespielt.

Bisher waren es meist enge Auseinandersetzungen gewesen, bei denen sich nur in wenigen Partien einer der beiden Großmeister einen klaren Vorteil erspielen konnte. Trotzdem endeten auch diese Partien jedes Mal mit einem Remis. Zwölf Unentschieden in Folge zum Auftakt sind Rekord in der 132-jährigen Schach-Geschichte: Garri Kasparow und Viswanathan Anand waren bei der WM 1995 mit acht Remis gestartet.