Frankfurt, Juli .2018 (lifePR) – Die Bundesliga-Saison 2018/2019 steht bereits in den Startlöchern. Am 12. August trifft Eintracht Frankfurt als amtierender DFB-Pokalsieger auf den Deutschen Meister FC Bayern München und wird sich mit dem bajuwarischen Rekordtitelsammler um den Supercup duellieren. Nach 1989 ist es das zweite Mal, dass die Adlerträger in diesem Wettbewerb vertreten sind.

Doch das ist längst nicht alles, was die vielen treuen Fans an diesem Wochenende geboten bekommen. Vor allem Familien und Freunde der Eintracht haben beim großen Eintracht-Familientag am 11. August die Möglichkeit ihre Lieblinge hautnah zu erleben. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren wird es aufgrund der Partie am Folgetag gegen die Kovac-Elf aus der bayerischen Landeshauptstadt keine klassische Saisoneröffnung mit einem Testspiel geben. Doch auch in diesem Jahr wird den zahlreichen Eintracht-Anhängern wieder einiges geboten: bei der offiziellen Mannschaftspräsentation um 12 Uhr werden die Augen sicher auch auf den neuen Cheftrainer Adi Hütter und die neuen Spieler im Eintracht-Dress gerichtet sein. EintrachtTV-Moderator und Stadionsprecher Bartosz Niedzwiedzki wird die Spieler, das Trainerteam und den Betreuerstab vorstellen.

Die Tore des Stadiongeländes der Commerzbank-Arena öffnen am Samstag, den 11. August 2018 um 11 Uhr. Die Sportabteilungen von Eintracht Frankfurt e.V. bieten wieder eine Menge von Mitmachangeboten in verschiedenen Sportarten an und viele Partner der Eintracht werden sich auf dem Areal vor der Haupttribüne präsentieren. Natürlich wird auch Attila, der Steinadler, mit Falkner Norbert Lawitschka vor Ort sein.

Und sportlich wird es auch, denn um 13 Uhr erfolgt der Anpfiff zum Saisonauftaktspiel der B-Junioren-Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und dem SSV Ulm 1846 auf dem Vorplatz der Arena. Eine spannende Analogie, denn bekanntlich startet auch das Profiteam der Eintracht eine Woche später, am 18. August um 15.30 Uhr, mit dem Auswärtsspiel beim Regionalligisten aus Ulm in die Pokal-Saison.

Der goldene „Pott“ steht übrigens auch im Zentrum des Tages: „Der Pokal gehört den Fans“ hat Eintracht Frankfurt den diesjährigen Pokaltriumph proklamiert. Aus diesem Grund besteht bis zum Ende der Veranstaltung (15 Uhr) die Möglichkeit für die Besucher Fotos von sich und dem Pokal zu machen.

Der Eintracht-Familientag bildet zudem den Kick-Off der Kooperation von Eintracht Frankfurt mit dem VITA e.V. VITA ist ein gemeinnütziger Verein, der Menschen mit körperlicher Behinderung einen Assistenzhund zur Seite stellt und ihnen so zu mehr Unabhängigkeit und Lebensqualität verhilft. Kurz vor der Mannschaftsvorstellung wird auf der Bühne der Startschuss für die Ausschreibung zur Suche eines Kindes gegeben, das sich für einen Assistenzhund bewerben möchte.

Der Eintritt zum Eintracht-Familientag ist frei. Besucher werden gebeten, möglichst mit dem öffentlichen Nahverkehr zur Arena zu kommen. Fahrzeuge können ansonsten gebührenpflichtig auf dem Waldparkplatz und dem Parkplatz am Gleisdreieck abgestellt werden. Der genaue Ablauf wird in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden.