XLETIX Challenge Tirol – der härteste Hindernislauf in den Alpen

Foto: XLETIX Bestof ©PhilippBuron.
Foto: XLETIX Bestof ©PhilippBuron.

 
 
 

Beim höchsten Hindernislauf der Welt zu Gast im Weltcuport Kühtai werden über 5.000 Teilnehmer erwartet.

Berlin, Juli 2018 (lifePR) – Am 21. und 22 Juli. Juli fällt bereits zum 5. Mal der Startschuss für die XLETIX Challenge TIROL. Der Hindernislauf findet auf 2.020 Meter über dem Meeresspiegel mitten in den Alpen statt und ist somit der höchste Hindernislauf der Welt. Die Teilnehmer müssen neben den anspruchsvollen Hindernissen auch bis zu 1.500 Höhenmeter auf der L-Distanz überwinden.

Beim Hindernislauf im Kühtai müssen die Sportler einiges an Höhenmetern überwinden und natürlich auch die 10 neuen Hindernisse testen. Mit der einzigartigen Kombination aus atemberaubender Bergkulisse und extremen Hindernissen, ist das Event im Weltcuport Kühtai definitiv ein Highlight der XLETIX Saison. Bereits jetzt haben sich für die XLETIX Challenge Tirol über 4.000 Teilnehmer angemeldet. Am Samstag den 21. Juli fällt der Startschuss für 3.500 Challenger die in Startwellen und auf unterschiedlichen Distanzen auf die Strecke gehen. In Absprache mit dem Tourismusverband wurde jetzt ein zweiter Eventtag ermöglicht. Für den Sonntag gibt es noch Tickets im freien Verkauf.

Die Sportler können aus drei verschiedenen Distanzen wählen. Die kürzeste S-Distanz führt mit abwechslungsreicher Streckenführung rund um den Längen-tal-Stausee. Dabei müssen 15 verschiedene Hindernisse, nur wenige Höhenmeter und eine Streckenlänge von sieben Kilometer bewältigt werden. Diese Distanz eignet sich besonders gut für Einsteiger. Schon höher hinauf geht es auf der 16 km langen M-Distanz. Über schroffe Felswände gelangen die Läufer hinauf zu kristallklaren Bergseen und legen dabei einige hundert Höhenmeter zurück. Hier erwarten die Läufer zehn weitere Hindernisse, darunter zahlreiche Neuheiten. Abwechslungsreiche Hangelhindernisse wie „Boulder Box“ oder „Flying Franzke“ -, werden die Teilnehmer ordentlich fordern und sie zu ihren Höchstleistungen treiben. Eine der extremsten Strecken ist die L- Distanz mit einer Gesamtlänge von 23 km auch auf Grund der über 1.500 Höhenmeter, die überwunden werden müssen. Sie führt die Sportler auf die andere Seite des Talkessels, in Richtung Kaiser Max-Hütte, wo sie beweisen müssen, dass sie 700 Meter am Stück steil bergauf laufen können. Gespickt mit sechs zusätzlichen Hindernissen, die es in sich haben verlangt die längste Distanz sogar den Härtesten unter den Hindernisläufern alles ab.

Auch Zuschauern wird einiges geboten, denn die spektakulärsten Hindernisse befinden sich in unmittelbarer Nähe der Dreiseenbahn-Talstation. Hier können schaulustige das ganze Spektakel aus nächster Nähe betrachten und die Athleten anfeuern. Für alle, die mehr als nur Zuschauer sein möchten, sich aber noch nicht trauen selbst teilzunehmen, gibt es die Möglichkeit als Volunteer mit-zu helfen (Anmeldung: www.xletix.com/volunteers).

„Ein Team, Ein Ziel!“

Die XLETIX Challenge ist Deutschlands führende Hindernislaufserie. Bei den sechs Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet und der Challenge in Tirol/Österreich treten bis zu 14.000 Sportler pro Wochenende an. Bei der XLETIX Challenge kommt es auf Teamgeist, Ausdauer, Kraft, Mut und Geschicklichkeit an. Der Extrem-Hindernislauf (bzw. Obstacle Course Racing, OCR) hat seinen

Ursprung in der militärischen Ausbildung mit Hindernisbahnen und erfreut sich seit einigen Jahren allerdings auch bei Breitensportlern wachsender Beliebtheit. Auf verschiedenartigen Strecken überwinden Einzelteilnehmer oder Teams 35 vielfältige und anspruchsvolle Hindernisse in der Natur. Für 2018 planen die Veranstalter sieben Events an spektakulären Locations mit über 55.000 Sportlern. Über 90 Prozent der Teilnehmer bei XLETIX treten in Teams von zwei bis zu 50 Personen an. Die Starter können im Vorfeld zwischen drei Laufdistanzen wählen. Die Teilnehmer der langen L-Distanz erwarten über 35 Hindernisse und mehr als 18 km sehr anspruchsvolle Laufstrecke. Die S- und M-Distanz bietet über 6 bzw. 12 km Laufstrecke bis zu 25 herausfordernde Hindernisse unterschiedlichster Art durch das Gelände über Wasser oder durch Schlamm. Ziel der Teams ist es, die Challenge gemeinsam zu meistern.

Unterstützt werden die Veranstaltungen von zahlreichen Partnern, die den Sportlern in der XLETIX Base Area ein unterhaltsames Angebot bieten. Zu den Partnern der XLETIX Challenge zählen u. A. CEP, Creapure, ERDINGER alkoholfrei, actimonda, Sportograf und Gettoworkout.

ELITE Heat

Seit 2017 gibt es bei XLETIX vor dem Teamevent für die Breitensportler noch ein weiteres Highlight. Beim XLETIX ELITE Heat treten bis zu 40 Top-Athletinnen und Athleten, die zu den besten des Hindernislaufsports gehören, gegeneinander an. Das Motto der XLETIX Challenge „Ein Team, Ein Ziel!“ wird dafür temporär außer Kraft gesetzt. Auch in Tirol treten insgesamt ca. 40 Top-Athletinnen und Top-Athleten im OCR Samstag früh als erste Startwelle gegeneinander an, um am Ende der Saison den Gesamtsieger zu ermitteln. Der Start ist nur nach vorheriger Qualifikation durch Top-Leistungen auf internationalem Niveau sowie bei anderen OCR-Läufen möglich. Insgesamt werden 12.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet.

Veranstaltungsort: Kühtai 10, 6183 Kühtai

Ticketpreise: S-Distanz ab 69 €, M-Distanz ab 79 €, L-Distanz ab 94 €

Parkplatz: Plätze für Zuschauer und Teilnehmer stehen in einer begrenzten Anzahl auf den zur Verfügung und können direkt beim Ticketkauf erworben werden. Kosten- 5 €. Die Veranstalter empfehlen darüberhinaus die Anreise per Bahn.

Teilnahmebedingungen: Das Mindestalter beträgt 16 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen. 16- bis 18-Jährige benötigen eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.

Termine DACH 2018: 05.05. Rhein Main (Bad Hönningen), 26./27.05. Berlin (Kallinchen). 30.06. München (Messe Riem), 21.07. Tirol (Kühtai), 18.8. Mitten in Deutschland (Stadtoldendorf), 01.09. NRW (Steinbruch Osterholz), 15.09. Norddeutschland (Grömitz)

Webseite: www.xletix.com