Radprofi Roglic vor Sieg auf Tour de Romandie

Sion – Der dänische Radprofi Jakob Fuglsang hat die vierte Etappe der 72. Tour de Romandie in der Schweiz gewonnen.

Der Profi des Teams Astana setzte sich auf dem 149 Kilometer langen Teilstück rund um Sion gegen den Gesamtführenden Slowenen Primoz Roglic und dessen Verfolger Egan Arley Bernal aus Kolumbien als Solist durch.

Der ehemalige Skispringer Roglic liegt vor der Schlussetappe nun acht Sekunden vor Bernal und steht damit vor dem Gesamtsieg. Bester deutscher Fahrer war erneut Emanuel Buchmann, der in der zweiten Verfolgergruppe mit 2:09 Minuten Rückstand auf den Etappengewinner ins Ziel fuhr. Die Tour de Romandie endet in Genf.