Leverkusen (dts Nachrichtenagentur) – Am 30. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Bayer Leverkusen das Duell um die Champions-League-Plätze gegen Eintracht Frankfurt mit 4:1 gewonnen. Julian Brandt eröffnete für die Werkself in der 20. Minute und Frankfurts Marco Fabian konnte nur drei Minuten später ausgleichen. Danach sortierten sich beide Teams defensiv besser und es passierte erstmal nicht, erst in der zweiten Hälfte erhöhte Leverkusen langsam, aber kontinuierlich den Druck.

Dann kam Leverkusens Kevin Volland und machte ab der 71. Minute drei Treffer innerhalb einer guten Viertelstunde, einen davon ins leere Tor. In der Tabelle ist damit Leverkusen auf Rang vier, Frankfurt auf Platz sechs. Die weiteren Ergebnisse vom Samstagnachmittag: 1899 Hoffenheim – Hamburger SV 2:0, Hertha BSC – 1. FC Köln 2:1, VfB Stuttgart – Hannover 96 1:1.